Lagenpalettierer PA7

Stückgutspezialist beim Lagenhandling


Verwendung und Einsatz

Der Lagenpalettierer PA7 ist geeignet für den universellen Einsatz bei mittlerer Leistung und viele Anwendungsmöglichkeiten und Produkte, wie Kartons, Säcke, Pakete, Behälter, Kunststoffkisten etc. Typischer Einsatzfall ist die Verwendung als Linienpalettierer nach einer Verpackungsmaschine wie z. B. in der Lebensmittelindustrie. Verschiedene Zuführungen und der patentierte integrierte Papieranleger bieten vielfältige Möglichkeiten. So lassen sich beispielsweise Säcke in einem Leistungsbereich von bis zu 1000 Stück/h perfekt palettieren. Die elektrisch angetriebene Greifer-Drehvorrichtung arbeitet formschlüssig, was exakte 90-Grad-Drehungen, wahlweise nach rechts oder links, und 180-Grad-Drehungen ermöglicht.


Funktion

Die Produkte werden in der vorgeschalteten Zuführung vorrangiert und reihenweise auf den Schiebeboden übergeben. Sobald eine ganze Lage zusammengestellt ist, bringt die Hubplattform den Schiebeboden auf die bereits gestapelte Palettenhöhe. Der Schiebeboden fährt die Lage horizontal über die Palette, der Abstreifer wird abgesenkt, der Schiebeboden fährt zurück und die neue Lage wird auf die vorhandene Lage abgelegt. Anschließend fährt die Hubplattform nach unten, um die nächste Lage abzuholen. Nach der letzten Lage fährt die Palette automatisch aus und eine neue Leerpalette  wird positioniert.


Vorteile

• Bedienung und Beobachtung bequem vom Flurniveau aus möglich

• Einfacher und schneller Produktwechsel durch werkzeuglose Formatumstellung

• Geringer Platzbedarf ermöglicht Integration in bestehende Produktionslinien

• Modularer Aufbau ermöglicht Anpassung an viele Anforderungen

• Erweiterbar durch das Langhammer Baukastensystem