INFOBRIEF

INFOBRIEF August 2017

Lieken Brot- und Backwaren GmbH, Lüdersdorf

Sein Innovationsgeist führte das traditionelle Backhandwerk in die Moderne: Fritz Lieken gelang es, Brotteige durch Pasteurisierung länger haltbar zu machen. Er führte die Netzbandöfen in Deutschland ein, mit denen sich große Mengen Brot in homogener Qualität backen ließen. Heute zählt die Lieken AG zu den führenden Herstellern von Brot- und Backwaren in Deutschland. Gleichwohl: Veränderte Marktbedingungen und neue Backwarenkonzepte im Handel erfordern stets auch Anpassungen von Produktion und Logistik. In Lüdersdorf wurden die Produktionslinien ausgebaut und die notwendige Erweiterung der Lagerkapazitäten mit Einrichtung eines neuen Tiefkühl-Hochregallagers umgesetzt. Aberle GmbH, Leingarten realisierte das Projekt als Generalunternehmer, Langhammer GmbH, Eisenberg lieferte die Palettenfördertechnik und Palettierung. Ganzheitlich vernetzte IT-Prozesse, durchgängig automatisierte Warenflüsse zwischen Produktion und Warenausgang sowie die sequenzierte Bereitstellung der Warenausgänge steigern Effizienz und Durchsatz des Herstellers deutlich.
Wichtige Basis dafür bildet die von Langhammer installierte Fördertechnik. Ein Lagenpalettierer PA8 mit Palettenhubwerk sorgt für leistungsstarke Palettierung der Tiefkühlprodukte. Innerhalb weniger Monate hatte Aberle das HRL in Silobauweise erstellt. Dabei sind alle Komponenten auf eine Umgebungstemperatur von deutlich unter -24°C ausgelegt. Entstanden ist ein kompaktes HRL mit 6.000 Palettenstellplätzen für doppeltiefe Lagerung. 330 t Brot- und Backwaren werden täglich am Lieken-Standort Lüdersdorf produziert. Mit dem neuen HRL sind die Prozesse zwischen Produktion und Versand komplett automatisiert.
Als einer der führenden Anbieter für Transport- und Palettieranlagen bietet Langhammer individuell auf den Kunden zugeschnittene Anlagen, effiziente Lösungen mit intelligentem Materialflusskonzept sowie leistungsstarke Lager- und Fördertechnik. Langhammer und Aberle sind Teil des Geschäftsfelds Logistik-Systeme des internationalen Technologiekonzerns Körber.


Raumsparende Palettierlösung

Knickarmroboter AR500 mit TheWave

Der neue Langhammer Knickarmroboter AR500 in Verbindung mit der Siemens- oder Rockwell-Steuerung garantiert einfachste Programmierung und Wartung, ohne dass Roboter-Programmierkenntnisse erforderlich sind, da die Programmierung des Roboters direkt über die SPS erfolgt. Als eine einzigartige Kombination aus Förderelement und Lagengreifer kann TheWave komplette Produktlagen von der Förderstrecke aufnehmen und diese sicher und produktschonend auf eine Palette setzen, unabhängig von Produkt und Lagenbild. Somit bietet Langhammer mit der Kombination aus Knickarmroboter und TheWave ein abgestimmtes Konzept der kompletten Materialflussumgebung mit extremer Genauigkeit und hochwertiger Palettierqualität - ganz nach Kundenwunsch - schlüsselfertig aus einer Hand.

Weitere Vorteile:
Optimale Raumnutzung und erhebliche Platzeinsparung durch kompakte Bauweise, hochflexible Palettierlösung ermöglicht beliebige Lagenbilder, Lagengewichte bis 200 kg möglich, schonendstes Produkt-Handling einer kompletten Lage und einfache Konfiguration.


Baumaßnahmen bei Langhammer schreiten zügig voran

Der Neubau des modernen Entwicklungszentrums sowie des neuen Bürogebäudes in Eisenberg nimmt immer konkretere Formen an. Nach dem Abriss von drei Hallen im ersten Halbjahr treten wir jetzt in die heiße Phase des Projektes ein. Der Rohbau des Bürogebäudes steht und auch die Fundamente für den Bau der neuen modernen Testhalle, inklusive Logistikschleuse, sind bereits fertiggestellt.
Insgesamt entstehen 40 neue Büroarbeitsplätze, mehrere Besprechungs- und Schulungsräume, Dachterrasse und ein begrünter Innenhof als Begegnungs- und Kommunikationsbereiche für die Mitarbeiter. "Denn auch zukunftsorientierte, moderne Arbeitsplätze, maximale Arbeitssicherheit und nachhaltige Qualitätsverbesserungen zählen zu unseren Strategiezielen" resümiert Geschäftsführer Enrico Pes.


Unsere Kunden bestimmen unser Handeln

Best Practice-Beispiele für NPS:

Erweiterung unseres Service-Netzwerks und neuer Produktprospekt

Wie bereits in unserem letzen Infobrief vorgestellt, wurde unser neues System zur Messung der Kundenzufriedenheit (NPS) inzwischen weiterentwickelt und einige Ergebnisse aus der Studie bereits in die Tat umgesetzt. Mittlerweile zum Standard geworden, ist sie nun fester Bestandteil bei Neuinstallationen bei unseren Kunden. Durch das Feedback unserer Kunden können wir deren Wünsche und Anregungen noch besser erfassen und die Verbesserungen in die Tat umsetzen.

Eine wichtige Verbesserung ist die Erweiterung unseres Service-Netzwerks

Ein führender Hersteller aus der Milchindustrie äußerte im August letzten Jahres den Wunsch nach einem lokalen Service bei kurzfristigen Einsatzfällen. Um unseren Kunden im Servicefall eine schnelle Hilfe gewährleisten zu können, haben wir daraufhin begonnen, unser Service-Netzwerk auszubauen und unser Personal weiter zu qualifizieren. Seit Anfang des Jahres steht unseren Kunden im Norden Deutschlands ein Servicetechniker vor Ort in unserem Büro in Bad Bramstedt (nördlich von Hamburg) zur Verfügung. Des Weiteren wird unser Service-Netzwerk noch weiter ausgebaut, so dass ab Ende des Jahres zwei weitere Service-Techniker an den Standorten Osnabrück und Magdeburg zur Verfügung stehen werden.

Somit werden unsere Kunden über die bisherigen Service-Standorte Eisenberg und Freiberg hinaus, im Servicefall oder für sonstige Einsatzfälle, innerhalb von 2-3 Stunden noch schneller und besser betreut.

Wie können Sie dieses System ebenfalls zu Ihrem Vorteil nutzen?

• Beteiligen Sie sich an unserer Umfrage
• Sagen Sie uns Ihre Meinung
• Machen Sie Verbesserungsvorschläge

Dadurch erhalten Sie direkten Einfluss auf Verbesserungen von Produkten, Services und Prozessen. Denn im zweiten Schritt werden damit auch Ihre eigenen Abläufe fortlaufend effektiver und Ihre Leistung wird ebenfalls erhöht. Sollten Sie keine Umfrage zu Ihrer Anlage erhalten haben und Sie möchten dennoch Ihre Verbesserungsvorschläge einbringen, erreichen Sie uns jederzeit über die E-Mail Adresse customercare@langhammer.de. Selbstverständlich sind Ihre Verbesserungsvorschläge auch dann gefragt, wenn Sie noch keine Anlage bei uns gekauft haben.


Ein weiteres Beispiel hierfür war der Wunsch nach einer kompletten Übersicht unserer Leistungen und Produkte. Im Herbst letzten Jahres haben wir unseren neuen Produktkatalog in gedruckter und digitaler Form veröffentlicht und ebenso unsere Webseite neu gestaltet, so dass sich unsere Kunden nun noch umfassender informieren können.


Langhammer mit neuem YouTube-Channel

Der YouTube-Channel von Langhammer wurde komplett überarbeitet und bietet dem interessierten Web-Nutzer eine Vielzahl von Informationen per Video. Machen Sie sich ein Bild und erfahren Sie, welche Leistungen Sie von uns erwarten können: individuell auf den Kunden zugeschnittene Automationslösungen für verschiedene Branchen. Dazu gehören vor allem die Papier und Tissue verarbeitende, aber auch die Lebensmittel-, Chemie- und Kosmetik-Industrie.
Informieren Sie sich über vielfältige Anwendungen auf unserem YouTube-Channel.


Messeteilnahmen

LogiMAT in Stuttgart

Vom 14.-16.03.2017 zeigte der gemeinsame Messeauftritt der Körber Logistics auf der LogiMAT die gebündelte Kompetenz als Partner für Intralogistik und die digitale Steuerung des gesamten logistischen Netzwerks: „Digital Supply Chain“ als Beitrag zu Industrie 4.0 und zur Vernetzung mit zukünftigen Anforderungen.


Interpack Düsseldorf

Vom 04.-10.05.2017 präsentierte Langhammer auf der Interpack erstmals die neue raumsparende Palettierlösung, bestehend aus Knickarmroboter AR500 und TheWave, dem Fachpublikum. Erneut ein idealer Treffpunkt für Kunden und Interessierte, um sich über die neuesten Entwicklungen der Branche im Detail zu informieren.


Karrieremesse ORTE in Freiberg

Um auch in Zukunft auf hochqualifizierte Mitarbeiter bauen zu können, nahm Langhammer am 12.01.2017 an der Karrieremesse ORTE teil, um Studierende und Absolventen über die Entwicklungschancen im Unternehmen zu informieren und um Fragen zu Einstellungsmöglichkeiten, Praktika und Abschlussarbeiten zu beantworten.