INFOBRIEF

INFOBRIEF Dezember 2015

Langhammer erweitert Kapazitäten

Im Frühjahr dieses Jahres wurde in einer Feierstunde die
neue Werkhalle in Eisenberg eingeweiht. Langhammer in-
vestierte rund 2,6 Millionen Euro in die 1224 Quadratmeter
große Halle. Geschäftsführer Enrico Pes betonte unter
anderem, dass es sich hierbei nicht nur um eine Kapazitäts-
erweiterung unseres wachsenden Unternehmens handelt.
Vielmehr hat sich Langhammer von einem Hersteller von
Palettiermaschinen zu einem Entwickler ganzer Logistik-
systeme weiterentwickelt. In den bisherigen Räumlichkeiten konnten lediglich einzelne Komponenten unserer Anlagen getestet werden. In der neuen Halle steht nun erheblich mehr Raum zur Verfügung, um intensive Probeläufe ganzer Systemlösungen durchführen zu können. Somit sichern wir unseren Kunden einen hohen Qualitätsstandard und optimieren kontinuierlich unsere Zuverlässigkeit.

Mit dem Neubau wurde ein wichtiger Grundstein für die Zukunft gelegt. Für Langhammerwar es ein wichtiger Schritt in Richtung Optimierung der innerbetrieblichen Arbeitsabläufe und somit zur Stärkung der Produktivität. Auch für die Zukunft sind wir stets bestrebt, die Zeichen der Zeit rechtzeitig zu erkennen und unser Wissen und unsere Erfahrungen in innovative Ideen umzusetzen.


Innovative Alternativen für Molkereien

Eine wartungsfreundliche und wirtschaftliche Palettierungs-
anlage konnten wir bei unserem Kunden DMK realisieren.
Mit insgesamt vier kompakten Linearrobotern LR03 ent-
wickelten wir eine hygienische und vor allem zentrale Lagen-
palettierung beim Quarksteigen-Handling. Die neue Anlage
arbeitet vollautomatisch und kann 45 Kartonsteigen (je 3 bis
4 Stränge übereinander) oder 20 Eimer pro Minute palet-
tieren. Es wurde eine kompakte Lösung gefunden, die sich
optimal in die Bedürfnisse und die baulichen Gegebenheiten
beim Kunden einfügt. Die Anlage besteht aus vier Standard-
palettierern LR03 mit neuartigem Lagengreifersystem, aus-
gestattet mit geteiltem Gabelschiebeboden, in reihenorientier-
ter Aufstellung. Alle Verarbeitungslinien für Steigen sind an
einen LR03-Palettierer und die für Eimer an einen Knickarm-
roboter angeschlossen. Die Eimerpalettierung (siehe Foto)
erfolgt über zwei Knickarmroboter vom Typ lRB 460, geregelt
über nur eine Steuerung. Eine doppelstöckige Palettenförder-
technik über zwei Palettenfahrwagen transportiert unten eine
Leerpalette und oben eine beladene Palette und garantiert
somit eine höhere Verfügbarkeit beim Abtransport.


Neuer Palettenübersetzer PUR 01

Eine Komponente bei der Rumdumlösung für den Paletten-
transport ist der neue Palettenübersetzer PUR01 mit Parallel-
hub für die rechtwinklige Palettenübergabe von der Längs-
transport-Rollenbahn auf Quertransport-Kettenförderer.
Die Rollenbahn wird parallel zwischen dem Kettenförderer
angehoben. Der Hubantrieb erfolgt über Getriebebremsmotor
und Exzenter. In der unteren Hubposition liegt die Rollenbahn
unterhalb der Förderkettenoberkante. Eine mittlere Hub-
position (optional) ermöglicht das Ausschleusen von Paletten.


Neuer Anleger AN 17

Mit dem neuen Anleger AN 17 können Zwischenlagen aus
Karton und Papier auf Paletten aufgelegt werden.
Mit einem Schwenkbereich von 180° werden die Schwenk-
und Hubbewegungen der Z-Achse motorisch ausgeführt.
Auch Zwischenpositionen können am Ausleger angefahren
werden. Durch den Schwenkbereich von 180° kann der
Anleger z. B. zwei Palettierer gleichzeitig bedienen. Eine
automatische Fallsicherung sorgt dafür, dass bei Energie-
ausfall die Mechanik nicht herabfällt. Unfälle und Schäden
an der Maschine werden dadurch vermieden.
Die Schwenkrichtung des Auslegers wird überwacht, damit
bei zwei getrennten Zellen eine Zelle weiter betrieben werden
kann, während in der anderen Zelle z.B. Wartungsarbeiten
durchgeführt werden.


Naturella Getränke GmbH & Co. KG

Bei Naturella in Waibstadt haben wir neue Palettierer
für die Weichverpackung von Fruchtsäften installiert.
Waibstadt ist der süddeutsche Betrieb von riha
WeserGold und beliefert Bundesländer wie Bayern und
Baden-Württemberg sowie die Nachbarländer Frankreich
und Italien.
In einer ersten Baustufe hat Langhammer zwei neue
Lagenpalettiersysteme vom Typ PA8 geliefert und einen
vorhandenen Lagenpalettierer vom Typ PA73 neu mit
eingebunden. Die Palettierungen sind direkt angebunden
und arbeiten jeweils eine Produktionslinie ab.
Neu zum Einsatz kommt hier unsere Zuführstation ZF51,
welche über eine Förderbahnbreite von 1000 mm verfügt
und so eine insgesamt höhere Gruppier- und Palettier-
leistung ermöglicht.


Positive Ergebnisse bei der Kundenumfrage

Um die Interessen unserer Kunden noch besser berücksichti-
gen zu können, haben wir in diesem Jahr eine Umfrage zum
Thema Kundenzufriedenheit durchgeführt. Eine Vielzahl
Kunden wurde eingeladen, an der Umfrage teilzunehmen
und wir konnten 1479 Einzelbewertungen erhalten. Es war
spannend zu erfahren, wie unsere Kunden uns bewerten.
Mehr als 93% der Teilnehmer haben unsere Bewertungsfra-
gen insgesamt positiv beantwortet. Im Detail konnten wir bei
den Themen Beratung/Angebot/Auftrag, Lieferung/Montage/Inbetriebnahme, Anlagenbetrieb/Wartung/
Instandhaltung, Kommunikation und Unternehmen mit durchweg zwischen 92 und 98% ein positives
Feedback erhalten. Unsere Kunden sehen die Stärken von Langhammer im persönlichen Umgang der
Mitarbeiter mit dem Kunden sowie in der Qualität der Produkte. Das Verbesserungspotenzial liegt in
den Kosten und der schnellen Störfallbeseitigung. Hier noch besser zu werden, wird ein Schwerpunkt
in der Zukunft sein. Eine hohe Bedeutung haben unsere Kunden dem Thema Anlagenbetrieb, Wartung
und Instandhaltung beigemessen. Die Anregungen für Verbesserungen und Wünsche nehmen wir sehr
ernst und werden diese gewissenhaft weiter verfolgen. Originalzitat aus der Umfrage:
»Die Kommunikation mit den Mitarbeitern, egal aus welcher Abteilung, läuft sehr gut. Die technische
Beratung ist sehr gut und Neuentwicklungen führen immer zum gewünschten Erfolg. Die Maschinen
sind so gut durchdacht, dass sie kaum Störungen haben, die Programme funktionieren optimal und
von der mechanischen Seite her sind die Wartungskosten extrem niedrig; die Teile laufen und laufen,
vergleichbar mit einem Mercedes oder einer Schweizer Uhr. Langhammer steht für Qualität, was man
nicht von vielen anderen Mitbewerbern behaupten kann. Es macht immer Spaß, ein Projekt mit der
Firma Langhammer durchzuführen.«


Messerückblick 2015

iT's tissue Lucca/Italien

Mit unserem Partner Fabio Perini waren wir in diesem Jahr bei der Messe "iT’s tissue" in Lucca/Italien erfolgreich vertreten, welche ein einzigartiges Technologie-Erlebnis darstellte, geprägt von Innovationen und fortschrittlichen Technologien.


FachPack in Nürnberg

Auf eine sehr erfolgreiche FachPack dürfen wir dieses Jahr zurückblicken. Eine Vielzahl an Kunden
und Interessenten informierte sich über unser umfangreiches Angebot und konnte einen unermüdlich
arbeitenden Linearroboter LR03 in Aktion erleben. Komplettiert wurde die Präsentation mit dem
Live-Auftritt des patentierten Layer Handling Systems „The Wave“.


ABTCP in São Paulo, Brasilien

Auch bei der wichtigsten Fachmesse für den lateinamerikanischen
Markt, der ABTCP inSão Paulo/Brasilien, war Langhammer
zusammen mit Fabio Perini präsent, um bestehende
Kundenkontakte zu pflegen, wichtigeTrends und
Neuheiten zu verfolgen und neue Märkte zu erschließen.